Autostarteinträge in der Registry [ Teil 2 ]

Kathegorie Windows
Want create site? With Free visual composer you can do it easy.

Wie im Teil 1 der Registrierung ( Registry ) schon erwähnt, geht es hier im 2’ten Teil um das entfernen von unsichtbaren Autostarteinträgen. Starteinträge werden gern und oft im Windows Startmenu verankert. Zu erreichen ist der Eintrag unter :

Start ( Windows Button ) –> Alle Programme –> Autostart oder Start –> Alle Programme –> Zubehör –> Ausführen >>> dort gibt man ein : msconfig

auführen     msconfig Ist die msconfig aufgerufen, findet man die Einträge unter der Registerkarte Start ! Nun gibt es einige Programme, die nicht wirklich im Autostart, oder der msconfig aufgeführt werden möchten. Sei es zu Sicherheitstechnischen zwecken. Nun denn, diese Einträge findet man dann mit Sicherheit in der Registrierung. Die Werte werden entweder in der HKCU, und / oder der HKLM abgespeichert. Teilweise mit dem Attribut h , für Hide ( verstecken ) Wie die Registry aufgerufen wird, und die Abkürzung zu den wichtigsten Schlüsseln, wurde bereits HIER beschrieben! In der H_KEY_LOCAL_MASHINE werden folgende Schlüssel aufgeklappt :

HKLM –> Software –> Microsoft –> Windows –> CurrentVersion –>> RUN

Um dieselben Schlüssel handelt es sich auch in der HKCU ( H_KEY_CURRENT_USER ) !!! Unter dem Eintrag Run, findet man auf der rechten Seite, alle Einträge, die Windows zusätzlich Startet. Das sind z.B. neu Installierte Programme, Treiber wie z.B. ATI, oder NVIDIA , zusätzlich Installierte Firewalls, oder Virenscanner und und und… Bei einigen dieser Programme, ist es nicht Notwendig, das sie im Autostart mit aufgeführt werden, nein sie verlangsamen sogar das System. Um welche Programme es sich handelt, sieht man, wenn man sich unten neben der Uhr, mal anguckt, was dort alles so drin ist!! Einige dieser Sachen, wurden mit Sicherheit noch nie von einem normal Sterblichen benutzt. Manche vielleicht sogar noch nicht einmal gesehen! Der Autostart ist dafür da, diese Programme schon vorzeitig im Speicher zu haben, damit eben diese, schnell gestartet werden können. Das bedeutet aber wiederum, das sie Speicher belegen, solange bis sie vielleicht irgendwann einmal gebraucht werden, oder auch nicht. Werden sie aber nicht gebraucht, dann ist es logischerweise Unsinn, das die Programme Speicher belegen, der dringend für andere Sachen benötigt wird. BEACHTE :

Beispiel : Ihr habt einen Drucker ( CANON, HP, LEXMARK ) , wie auch immer. Eine CD / DVD gibt es auch dazu mit Namen : TREIBER 😉 ! Sie wird infolge dessen auch sofort installiert. Zumeist sind aber, neben den benötigten Treibern auch viele unnötige Anwendungen dabei, die mit installiert werden. Teilweise weil sie nicht abgewählt werden können, oder aus Unwissen. Diese Anwendungen inklusive dem Drucker, werden aber nun mit in den Autostart eingetragen. Ganz ehrlich, seid Ihr 24 Std. durchweg am Drucken? Wahrscheinlich eher nicht! Also kann der Drucker Eintrag aus dem Autostart gefahrlos entfernt werden. Er funktioniert deswegen trotz allem tadellos bei Bedarf. Nur er belegt in diesem Fall keinen Speicher, solange er nicht genutzt wird. Dies war es wieder einmal zu Teil 2, weiter geht es mit Teil 3 dem IM und EXPORT von Registry Dateien. gr33tz euer Tester Sandek

Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Lost Password

Zur Werkzeugleiste springen